Archive for the ‘Könn‘ denn Hiebe Sünde sein?’ Category

Interessant

Montag, November 19th, 2012

Linksunten hat einen Leak eines Schreibens der Rugia zu Greifswald and die Redarier in Rostock.

Made My Day

Montag, Oktober 29th, 2012

„Dass es keine Anführer gibt, ist gelogen.“ Es gebe Gruppen mit klarer Führungsstruktur. Während der Demonstration würden diese von Anführern mit Handzeichen oder farbigen Fähnchen dirigiert. Einsatzleiter Dopichay hat gesehen, dass die Teilnehmer von Schwarzen Blöcken mit großer Disziplin auf Flaggensignale einzelner Anführer reagierten. „Eine Farbe hieß: Vorwärts. Die andere: Zurück.“ In einem Internetvideo ist zu sehen, wie ein Schwarzvermummter drei Finger in die Luft hielt und ihm Dutzende Aktivisten folgten. Bekannt sind solche Aktionen bei der Polizei auch als Fünf-Finger-Taktik.

Linksextremismus: Die immer recht haben

Nach einem solchen kleinen Amüsement geht das Tagesgeschäft doch gleich viel eichter von der Hand! Bei aller Polemik muss man hier aber zugestehen: dass wir immer recht haben, stimmt natürlich. 😀

Force Attack 2012 in Stavenhagen #update#

Donnerstag, Juli 26th, 2012

Freunde des zünftigen Shitsstorms, Trolle und Prokastinateurinnen aller Länder! Wo geht heut im mecklenburgischen Interwebs die Party ab? Richtig! Thema des Tages ist das Force Attack und die Frage ob es tatsächlich über die Bühne gehen wird. Aufgebaut ist es; erklärt, dass es stattfinden soll wurde es. Der Bürgermeister von Stavenhagen sagt allerdings, dass der Veranstalter 10 000 Tacken Strafe zahlen soll, wenn er das durchzieht. Soweit zu den Ausgangsbedingungen. Das wahre Elend findet sich aber auf der offiziellen FB Seite zum Festival. Dort wird geschimpft, bessergewusst und nachgerechnet, dass es kracht. Sogar eine Gruppe zur Organisierung einer Sammelklage gibt es. Wahnsinn!

Lieber Punkrock, eine Frage noch…

Von der offiziellen FB Seite heißt es jetzt:

Good News!!!
Die privaten Soli-Party „Rettet das Force Attack!“ ist nun auch dank eurer Unterstützung behördlich genehmigt. Die Polizei lässt euch am Bahnhof Stavenhagen wieder aussteigen und ihr könnt auch problemlos anreisen.
Es gibt eine offiziellen Zeltplatz von einem Bauern 800 m entfernt, der kostet 5€.
Die ersten Bands sind schon da und feiern hier.

Jede Dummheit braucht einen Mutigen der sie öffentlich vertritt

Dienstag, Juli 24th, 2012

Sympathischster Youtube-Kommentar bislang: „[…] scheinbar hast du wieder vergessen, deine Medikamente zu nehmen. Sagt dein Pfleger da nichts?“

Welche Anschlussverwendung für Rösler?

Donnerstag, März 29th, 2012

Die FDP schickt die Schleckerfrauen ohne Auffanggesellschaft in die Arbeitslosigkeit. Ab Montag sitzen die Arbeiterinnen auf der Straße. Die Parteiführung verteidigt offensiv den Kurs der drei Finanzminister aus den Bundesländern in denen die FDP mitregiert. Nun leben wir ja, so lernen wir schon in der Schule, in einer repräsentativen Demokratie. Hoffen wir also, dass die Wählerinnen und Wähler in NRW und Schleswig Holstein dafür sorgen, dass die FDP demnächst nur noch so repräsentiert ist, wie es im gesunden Einzelinteresse eines und einer jeden seien kann.

(Bild via Kraftfuttermischwerk)

Lebenswelten junger Menschen im Norden Ostdeutschlands #5

Freitag, März 9th, 2012

Zum Wochenende mal wieder ein wenig Feldforschung. In Teschenhagen auf der Insel Rügen gibt es eine Grßraumdiskothedk und wie jedes andere dieser Etablissements werden auch im Hyperdome sog. Apres Ski Parties veranstaltet. Die folgende Szene aus der Rubrik „Anruf für Dr. Freud! – Hilfe, ich spreche schneller als ich drüber nachdenken kann“ stammt von einer solchen Veranstaltung. Und bitte:

Ein Computer, sie zu knechten, sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Dienstag, Januar 31st, 2012

Geiler Scheiß! Ich liebe es, wenn CDU Politiker dümmliche Sachen über dieses sog. Internet sagen.

Authors@Google: Kyle Johnson ‚Inception and Philosophy‘

Donnerstag, Januar 5th, 2012

Ein sehr eigenartiges Format. Ein Streber rechnet Inception nach Konsistenzen und übersehenen Elementen durch. Ich hab das jetzt fast schon zu Hälfte durch und frage mich wann denn nun die Philosophie kommt?

Man wird den Eindruck nicht los, dass der pseudo-bedeutsame Stil des Vortrages ein gutes Beispiel dafür ist, was Markus Metz und Georg Seesslen eine Blödmaschine nennen.

(P.S.:Man könnte sich gut vorstellen wie dieser Stil bei Southpark durch den Kakao gezogen wird.)
(P.P.S.: Nach 27 Minuten kommt er dann doch noch mal auf das Thema Philosophie.)

Könn‘ denn Hiebe Sünde sein?

Montag, Januar 2nd, 2012

Nochmal London Riots

Dienstag, Dezember 27th, 2011

(via)

„Polizei beklagt hohe Gewaltbereitschaft der Castor-Gegner“ – Die Zeit

Samstag, November 26th, 2011

„Szenetypische Straftaten“

Montag, Oktober 17th, 2011

Die Zeit – Polizei will mehr Kompetenzen für verdeckte Ermittler

Rainer Wendt will mehr verdeckte Ermittler in der Linken Szene und damit die Statistiken künftig stimmen und so unerfreuliche Uneinigkeit bei der Postulierung von einer neuesten neuen Qualität des Linksextremismus nicht noch einmal vorkommt, sollen sie auch im Dienst Straftaten begehen dürfen.

P.S.: Und was war da eigentlich schon wieder los?

Der Staatsschutz im Circle Pit – Das Klex und die Kollaboration mit der Polizei

Freitag, September 16th, 2011

Das Jugendzentrum KLEX ist in der Vergangenheit bereits häufiger in negative Schlagzeilen geraten, weil in dem ehemaligen linken Jugendzentrum neben diversen rechtsoffenen Grauzonenbands auch schon zwei reine Neonazisgruppen Konzerte gegeben haben. Die Reaktion auf Kritik an diesen Zuständen war immer wieder Abwehr und Extremismusgeschwafel. Verschiedene neonazistische Übergriffe auf alternative Jugendliche und Punks in Greifswald haben allerdings gezeigt, dass die Gefahr für die dortigen Szene nicht von vermeintlichen linksextremen Hetzern ausgeht, sondern in rechter Gewalt besteht, die von genau den lokalen Neonazis ausgeübt wird, die man nicht konsequent draußen halten will. Das hielt im Klex allerdings niemand davon ab, sich noch weiter mit der Extremismusideologie nach Links abzugrenzen. Auf diesem Weg zum CDU-Punk geht man nun, nach neuerlichen Attacken auf das Jugendzentrum durch Neonazis konsequent weiter den Weg in den völligen Irrsinn: Beim heutigen „Baltic Sea Hardcore Indoor Festival“ wird erstmals der Staatsschutz in Form von Beamten der „Mobilen Aufklärungseinheit Extremismus“ mit an der Einlasstür sitzen.

Da fragt man sich zu welchem Wahnsinn bestimmte Menschen in Greifswald eigentlich noch fähig sind? Wird es statt Andi-Comics in Vorpommern den ersten Tough Guy-Schulhofsampler der Polizei geben? (mögliche Titel: Mosh Against Horseshoes, oder Baltic Sea – Democracy Brutality?) Und wie fühlt sich eigentlich das Violent Dancing-Gemacker an, wenn die BFE auf dem Dancefloor mitmischt? Gibt es beim Baltic Sea Festival überhaupt irgendeine Schamgrenze?

Auf all diese Fragen wird es in Zukunft antworten geben, wenn die Macher des Festivals ihren bekannten Abgrenzungsreigen aufführen werden.
__________________________________________________
Dass es auch anders geht, dass Hardcore und Punkt für eine selbstbestimmte und linke Jugendkultur ohne Bulleneinlass und CDU Haltung steht, zeigt die lokale Konzertgruppe Just Idiots. Benannt nach einem Kommentar der Organisatoren des Baltic Sea Festivals. Eine größere Ehrung als von solchen Menschen beschimpft zu werden, kann es kaum geben.

„Box den Ladendetektiv in die Dosenpyramide“

Samstag, August 27th, 2011


Ein Ladendieb hat am Freitagnachmittag in einem Kaufhaus in Rostock einen Ladendetektiv brutal niedergeschlagen. Gleichzeitig löste die Brandmeldeanlage des Hauses aus.
aus der OZ

London

Dienstag, August 9th, 2011

Wer Politik betreibt und wer vollends Politik als Beruf betreiben will, hat sich jener ethischen Paradoxien und seiner Verantwortung bewusst zu sein. Er lässt sich … mit den diabolischen Mächten ein, die in jeder Gewaltsamkeit lauern… Wer das Heil seiner Seele und die Rettung anderer Seelen sucht, der sucht das nicht auf den Wege der Politik, die ganz andere Aufgaben hat: solche, die nur mit Gewalt zu lösen sind.
Max Weber, zitiert nach Gerhart Scheit: Der Wahn vom Weltsouverän.