Posts Tagged ‘ddos’

De:bug: Stell dir vor es ist Cyberwar und keiner liked ihn

Mittwoch, Dezember 28th, 2011

Die De:bug schreibt über ein nützliches Propaganda-Buzzword, hinter dem man hervorragend eine Melange aus Politik, Geschäftsinteressen und Bullshit verbergen kann während der richtige echte Krieg zwar digitaler den je geführt wird, am anderen Ende der Kommunikationskette, auf Seiten der Opfer in Pakistan oder dem Jemen, aber genauso schmutzig, blutig und analog endet, wie Kriege immer schon waren.

Gabriella Coleman – Geek Politics and Anonymous

Samstag, Mai 7th, 2011

(via)

Die Anthropologin Gabriella Coleman hat auf der Blogger-Konferenz re:publica XI einen Vortrag über Geek Politics und Anonymous gehalten. Das ist jetzt hier sozusagen ein wenig theoretische Reflexion hinterher, nachdem Anonymous diese Woche deutsche Nazi-Seiten mittels DDoS Attacken abschmieren lassen haben. 😉

Im Vortrag geht es einerseits um die Geschichte des Phänomens Anonymus, andererseits wird über völlig neue Formen politischen Handelns reflektiert. In traditionellen Theorien des politischen wurde immer davon ausgegangen, dass politisches Handeln eines unmittelbaren gemeinsamen Erscheinens von Menschen vor/in einer Öffentlichkeit bedarf. Das Modell kann insofern erweitert werden, dass Medien diesen Prozess unterstützen können. Bei Anonymus geht der Weg allerdings zunächst genau in die andere Richtung. Dazu kommt, dass statt auf eigene Sehbarkeit zu setzen, das Erscheinen dadurch bewirkt wird, dass der Gegner demonstrativ nicht mehr in seiner selbstgewählten Repräsentation erscheinen kann.​ Sehr spannend also! (mehr …)