Posts Tagged ‘Egypt’

Über sogenannte Nahostexperten

Mittwoch, Juli 3rd, 2013

Achtung, jetzt gehts nicht um Israel. Haha. Vielmehr gibt es hier jetzt zwei Links, die zum Gegenlesen gegen die aktuelle Berichterstattung gut geeignet sind. Das Antifainfoblatt hatte schon vor einiger Zeit einen Artikel über linken Heimatfrontjournalismus veröffentlicht, indem scharfe Kritik an der Kollaboration linker Medien bei der Produktion des üblichen westlichen Blicks auf den(!) Nahen Osten geübt wurde. Wie Recht der Text hat, kann man sich vor Augen halten, wenn in Tagesthemen oder heute-Journal zum live zum Reporter in Kairo geschaltet wird und der auf nem Balkon steht und sagt, dass er nichts dazu sagen, kann was da unten auf dem Platz passiert. Gleichzeitig sieht man auf dem Tahrir Platz riesige Menschenmassen und hört sie auch im Hintergrund. Den zweiten Text hat analyse und kritik via facebook herumgereicht. Der ist aktueller und bezieht sich auf den neuen Aufstand in Ägypten.

Then do the Harlem Shake…

Montag, März 4th, 2013

…in Tunis and Cairo. 😀

Spiegel Online über das Einschlagen des Harlem Shake in Tunesien und Ägypten und die Reaktion der Reaktionäre. Don’t be afraid, we’re from the Internet. 🙂

Tahrir Bodyguards

Dienstag, Dezember 4th, 2012

Tahrir Bodyguard ist eine von verschiedenen Kampagnen um sexuelle Belästigungen, Übergriffe und Vergewaltigungen von Frauen zu unterbinden. Unter dem Regime von Hosni Mubarrak wurden Belästigungen und Vergewaltigung systematisch gegen protestierende Frauen eingesetzt. Dies hat sich seit dem Sturz des Diktators unter der Herrschaft der Muslimbrüder kaum geändert, auf die Hilfe der Polizei kann nicht vertraut werden. Mit Filmen die über Social Media Dienste wie Youtube und Twitter verteilt werden, soll für eine Sensibilisierung gesorgt, hilfreiche Informationen geteilt und der Tahrir zu einem sicherern Platz für alle gemacht werden. Auf dem Platz gibt es Gruppen die ansprechbar sind, um bei Übergriffe einzugreifen.

Slavoj Zizek on Anne Applebaum

Montag, Dezember 5th, 2011

„Unlike the Egyptians in Tahrir Square, to whom the New York protesters openly (and ridiculously) compare themselves, we have democratic institutions in the Western world. They are designed to reflect, at least crudely, the desire for political change within a given nation. But they cannot cope with the desire for global political change, nor can they control things that happen outside their borders. Although I still believe in globalization’s economic and spiritual benefits — along with open borders, freedom of movement and free trade — globalization has clearly begun to undermine the legitimacy of Western democracies.

“Global” activists, if they are not careful, will accelerate that decline. Protesters in London shout,“We need to have a process!” Well, they already have a process: It’s called the British political system. And if they don’t figure out how to use it, they’ll simply weaken it further.“

End of quote. For this, in my universe, you go to gulag.

Slavoj Zizek: Why fear the Arab revolutionary spirit?

Dienstag, Februar 1st, 2011

Zizek schreibt heute im Gardian über die Revolte in Tunesien und Ägypten und den Zynismus der Realpolitik in den westlich-liberalen Demokratien im Umgang mit den Ereignissen:

Why fear the Arab revolutionary spirit?

The western liberal reaction to the uprisings in Egypt and Tunisia frequently shows hypocrisy and cynicism

Nobody is chosen to suffer, Nobody is destined to rule

Freitag, Januar 28th, 2011

Es ist gerade ungeheuer spannend, die sich alle paar Minuten ändernden Nachrichten aus Ägypten zu verfolgen. Geschichte wird gemacht und man kann es mitverfolgen. Jedes neue Video bei Youtube sorgt für eine neue innerliche Aufregung. Ich wünsche den Menschen in Nordafrika und im Nahen Osten von ganzem Herzen, dass sie ihre Despoten loswerden und Freiheit einrichten können.

Heaven Shall Burn - The Weapon They Fear

Linksammlung bei TnB

Englisch Al Jazeera Live