Posts Tagged ‘Neonazis’

Remix-Contest bei Mupinfo

Donnerstag, November 14th, 2013

Das Neonazi-Portal Mupinfo macht jetzt voll in „Wäb-zwei-null“ und hat einen Remix-Contest ausgerufen. Unter der Überschrift „Linke Zettel gefunden“ wurde der Startbeitrag veröffentlicht, der nun durch das geschätzte Publikum geremixt werden darf. Dieser zugegebenermaßen für Naziverhältnisse zu gleichen Teilen innovative wie mutige Schritt soll insbesondere die Multiperspektivität sozialer Ereignisse ins Bewusstsein rufen und daran erinnern, dass in Zeiten der flüchtigen Moderne gute politische Berichterstattung auch die Vielstimmigkeit der Multitude in Erscheinung treten lassen sollte. Watt den ein‘ sine Uhl, is schließlich den annern sin‘ Nachtigall!

Daher hier ein erster Remix-Vorschlag:

Leere Flaschen von rechten Flaschen gefunden

Anläßlich des Naziaufmarsches gegen eine geplante Flüchtlingsunterkunft in Friedland wurden vom interessierten Publikum zur Einstimmung auch etliche alkoholische Getränke verzerrt. In mehreren Grüppchen standen geneigte Rassisten aus der ganzen Stadt am Rand der Route und kippten hin und wieder einen über den Durst. Immer wieder stießen sie dabei an ihre Grenzen, mal weil die Ordner der NPD all zu offensichtliches Betrunkensein während eines Aufmarsches nicht gutheißen wollten, mal weil weil das Geld fehlte, um dann doch noch eine Buddel aus dem Supermarkt zu holen. Immer wieder hieß es: “Austrinken und Wegstellen!”
Und dabei hatten nun einige der Rassisten ihre leeren Flaschen verloren. „Umweltschutz ist Heimatschutz“ – heißt es bei der NPD. Die neu gewonnene Basis in Friedland muss da vom lokalen Kader im angemessen-informellen Rahmen wohl noch eingewiesen werden. Als Journalisten und Aufklärer haben wir natürlich eine besondere Beziehung zu politischen Ereignissen und ihren Randerscheinungen und stellen deshalb den uns zugeleiteten Fund nachfolgend nicht nur den Verlierern, sondern auch allen Anderen zur Verfügung.

Friedland01

friedland02

Wer mag und kann, möge daraus seinen eigenen Artikel verfassen. Ergebnisse dürfen gern in der Kommentarspalte präsentiert werden.

NDR Panorama über Wolgast

Mittwoch, November 14th, 2012

Was kommt nach morgen?

„Ich danke allen, die für eine gelebte Demokratie, für unser Gemeinwesen eintreten“ Lorenz Caffier

Donnerstag, November 8th, 2012

Sie finanzieren die Neonaziszene mit V-Leuten, lassen über 10 Jahre lang eine Terrorbanden morden und schreddern die Akten, um eine Aufklärung zu verhindern – oder schweigen sich wie im Fall Mecklenburg Vorpommern einfach hartnäckig aus, sie schnüffeln und schreiben hinter Punkbands her und jetzt telefoniert die Polizei auch noch Busunternehmen ab, damit diese keine Menschen zu Protestkundgebungen gegen menschenverachtende Neonazi-Märsche befördern. Was lehrt uns all dies über sog. „extremistische Potenziale“ und „eine gelebte Demokratie“ (Lorenz Caffier) in Mecklenburg Vorpommern?

Polizei versucht demokratische Gegenproteste in Wolgast zu behindern

Polizei versucht Anreise von demokratischen Gegendemonstranten zu behindern – Bündnis „Rassisten stoppen“ mobilisiert weiter

Am bevorstehenden Freitag, den 9. November, will die neonazistische NPD in Wolgast aufmarschieren. Ein Verbot der Demonstration durch die Versammlungsbehörde wurde am Mittwoch vom Verwaltungsgericht unter Auflagen aufgehoben. Unterdessen versucht die Polizei offenbar unter dem Deckmantel der Gefahrenprävention, legitimen und friedlichen Protest gegen den Aufmarsch zu verhindern. (mehr …)

#wolgast

Donnerstag, November 8th, 2012

blog.17vier.de:

München, Rostock, Wolgast? Das Problem heißt auch Kontinuität!

Am Montag verbot der Landkreis Vorpommern-Greifswald die für Freitag von der NPD angemeldete Demonstration in Wolgast. Die Neonazis planen, am 9. November mit Fackeln vor dem neuen Flüchtlingsheim aufzumarschieren. Der Landkreis begründete das Verbot damit, dass der Aufzug nicht im Einklang mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung stünde. Bezogen auf die Geschichte des Nationalsozialismus und der Judenverfolgung sei gerade dieser Tag ein besonderer Gedenkanlass.

“AM 9.11. KANN JEDER NATIONALIST DER SCHÖNEN STADT WOLGAST EINEN BESUCH ABSTATTEN”

Die NPD reagierte erzürnt auf das Verbot und kündigte juristische Schritte dagegen an. Ungeachtet der Verfügung rief sie ihre Anhänger weiterhin dazu auf, am Freitagabend nach Wolgast zu fahren: “Verbot oder nicht, am 09.11 kann auch jeder Nationalist gerne einmal der schönen Stadt Wolgast einen privaten Besuch abstatten”, fordert der Landesverband seine Anhänger auf und droht damit …

Webmoritiz: Mit Lampions, Blockaden und Verbot gegen Nazi-Fackeln

Antifademo gegen Naziaufmarsch in Wismar am 20.10.2012

Sonntag, Oktober 7th, 2012

Ein Bündnis linker und antifaschistischer Gruppen aus Mecklenburg Vorpommern mobilisiert derzeit gegen einen Naziaufmarsch der JN, welcher am 20.10 in Wismar stattfinden soll. Im Vorfeld wird dazu auch über die Hintergründe der Jungen Nationaldemokraten aufgeklärt, deren Demonstration als ein Versuch angesehen werden kann, sich in der Hansestadt zu etablieren, nachdem das Umland im Landkreis bereits durch die Neonazis dominiert wird. Der bisher veröffentlichte Hintergrundartikel über die JN legt einen besonderen Schwerpunkt auf die bundesweiten Strukturen des NPD Jugendverbandes. Mehr lesen: Hier klicken!

Mecklenburger Allee

Donnerstag, August 16th, 2012

Bereits im letzten Jahr hatte das mittlerweile inaktive Foto-Blog Kurfuerstendamned ein wenig Quellenarbeit betrieben und alte Zeitungsartikel und Bilder zum Pogrom in Rostock Lichtenhagen zusammengetragen. Auf diese Arbeit soll im Folgenden noch einmal verwiesen werden.

Link zu den Augustbeiträge bei Kurfuerstendamned

Demokratie gegen den Staat

Dienstag, April 17th, 2012

Achtung! Nazis an der Uni!

Montag, März 12th, 2012

Drüben beim Fleischervorstadtblog gibt es einen Beitrag des Deutschlandradios zu Neonazis an deutschen Universitäten. Dabei wird auch auf das Greifswalder Beispiel eingegangen.

25.02.2004 – 25.02.2012

Samstag, Februar 25th, 2012

Einen Bericht der heutigen Kundgebung zum Gedenken an Mehmet Turgut gibt es beim Kombinat-Fortschritt.

NDR über die aktuelle Welle der rechten Gewalt

Donnerstag, Juli 21st, 2011

Link zu einem Beitrag des NDR über die seit Montag auf neue Höhen geschwappte Welle der Gewalt im Wahlkampf der NPD-Anhänger.

Seit Montag: Welle der Gewalt im Wahlkampf der NPD

Mittwoch, Juli 20th, 2011

Nachdem am Montag drei stadtbekannte Neonazis im Rostocker Stadtteil Toitenwinkel versucht haben, eine Gruppe von antifaschistischen Jugendlichen anzugreifen, rollt nun eine Welle der Gewalt durchs Bundesland. Die NPD führt ihren schon das ganzen Jahr gewalttätig geführten Wahlkampf (Siehe hier, hier, und hier) auf eine neue Ebene.

Die Kampagne „Wake Up – Stand Up“ ruft deshalb in einer Pressemitteilung zur Solidarität mit den Betroffenen auf. Die zahlreichen Angriffe auf Büros demokratischer Parteien beweisen in dramatischer Deutlichkeit, dass es sich nicht um eine Auseinandersetzung unter extremistischen Jugendlichen handelt, sondern um den Kampf der Neonazis gegen alle, die nicht in ihr Weltbild passen. Entsprechend kann es nun nicht darum gehen, Betroffene dieser Gewalt zu diffamieren, sondern dem rechten Denken und den daraus folgenden Taten entschlossen den politischen Kampf anzusagen. (mehr …)