Posts Tagged ‘Owen Hatherley’

Owen Hatherley – A guide to the new ruins of Great Britain

Mittwoch, April 18th, 2012

Owen Hatherley hat Militant Modernism geschrieben, was sehr lesenwert ist. In diesem Vortrag spricht er über Ruinen, die die freie Marktwirtschaft hinterlässt. Der Gedanke, der Spur der Verwüstung zu folgen, die die kapitalistische Modernisierung mit sich bringt, ist auch in einem Bundesland wie Mecklenburg Vorpommern sehr interessant. Denn in Vorpommern etwa finden sich in einigen Orten wie z.B. in Franzburg und in Richtenberg noch Ruinen, die auf den Zusammenbruch der DDR zurückgehen. Daneben lassen sich aber auch leerstehende verlassene Gebäude finden, die verfallen, weil sich der freie Markt aus dem platten Land bereits wieder zurückzieht.

Dazu kommt noch: Hatherley ist Brutalismus-Fan. Im Vortag gibts also auch ein bisschen Plattenbaugeschichte. 😉

Owen Hatherley: Die Londonisierung Großbritanniens

Freitag, Dezember 23rd, 2011

Bevor es losgeht und ich aufbreche to go, where boldly no html has ever been send to, noch einen kleinen Lesetip. Owen Hatherley gab es ja hier schon mal im Blog. In der TAZ erklärt er, warum die britische Regierung auf Konfrontationskurs mit Merkozy gegangen ist und warum der Finanzsektor der City of London trotz allem bei weitem nicht der wichtigste Posten in der britischen Wirtschaft ist, wie also die Vorantreiber neoliberaler Schweinereien einmal mehr die sog. große Politik für sich einspannen konnten.
Wie das Programm von seinem Buch Militant Modernism vermuten lässt, legt er dabei besonderen Wert auf die Schwächen und Unsinnigkeiten, die entstehen wo es kapitalistische – statt sozialistischer Planwirtschaft gibt.