Posts Tagged ‘Punk’

DIY Conference: Mark Fisher: Capitalism, Is There No Alternative?

Montag, August 25th, 2014

Henry Fonda – Heute ist der Abgrund von Morgen

Sonntag, September 29th, 2013

Henry Fonda kommen aus Berlin und machen Powerviolence. Alles schon fix aufn Punkt gespielt. 30 Sekunden reichen manchmal auch einfach. Daumen hoch!

Gegen den Winter

Mittwoch, April 10th, 2013

Immer gegen den Winter an. Reden und Bloggen übers Wetter, naja. Aber mal ehrlich, es reicht langsam oder?

Konzert: Verwahrlost und The Fight

Freitag, Januar 11th, 2013

Verwahrlost bringen untypischen* NB Sound. Zumindest das aus dieser Stadt, womit ich in meiner Jugend aufgewachsen bin, wie man so sagt, klang ganz anders. Die Band liebäugelt mit allen möglichen Spielformen von Punk in die mal exemplarisch reingeschnuppert wird. Einiges gefällt durchaus. Verwahrlost sollten sich allerdings entscheiden, was sie machen wollen. Möglichkeiten gäbe es verschiedene. Gute Ansätze waren da. Panzer is der Hammer.

The Fight

Hohe Erwartungen und ein Publikum insgesamt von Post-Pubertät bis Post Graduate. Natürlich gibts immer noch mehr Männer als Frauen, aber eine doch sehr hohe Frauenquote. Beim Blick durch das Publikum fällt mir auf: politisch korrekte und in nahezu auf jede tierisch-tierische und menschlich-tierische Lebensformen voll sensiblisierte Veganer, die sich vor noch nicht all zu langer Zeit das violent dancing abgewöhnt haben und dies aber noch nicht ganz verbergen können. Dazu kommen des weiteren: SXE-Vegetarier, die sich überhaupt garnicht das violent dancing abgewöhnt haben, aber auch nur vorbei kommen, um die nächste eigene Show zu bewerben. Aber, Ach scheiße! Die größten Kritiker der Elche haben früher auch Kurhaus-Alben gehört. Zurück zum Thema. Gute Ansagen von The Fight, schönes Einschwören auf HC Geschichte, die ein Großteil des Publikums nicht erlebt haben dürfte und zwar genau weil es zu der Zeit noch keine entsprechende Internetbandbreitenstandarts gab. Aber auch die Erinnerung, dass der europäische Rechtspopulismus nicht nur ein Phänomen aus den Nachrichten über weit-entfernte Orte ist, sondern eine lebensgefährliche Realität für alle die dem rechten Schwachsinn nicht entsprechen können und wollen. Allgemein: Ansagen waren gut und die Show wurde immer sympathischer mit dem voranschreitenden Verlauf. Schöner Meilenstein: Die dickste-Eier-Version-ever von „Ever Fallen In Love With“ der Buzzcocks <3 – A Propos, More Lovesongs in Hardcore. Wenn diese Band mal ne Sreamo-Platte macht, verfalle ich ihnen vollends.


*in meiner persönlichen mentalen Landkarte steht die ostmecklenburgische Landmetropole noch entweder für 90er Jugendzentrums-HC, Grind, Powerviolence, Kruste, Screamo, etc. und/oder später halt auch sog. Schweine-Oi! bis ran zur Grauzone!

The Fight live in Rostock

Montag, Januar 7th, 2013

Am Donnerstag heißt es am 20 Uhr im PWH die neuen Tattoos, Piercings und Fisheye-Objektive zu präsentieren und/oder sich einfach mal wieder ordentlich anschreien zu lassen. Daumen hoch!

Circle Takes The Square – A Crater to Cough In

Freitag, November 23rd, 2012

Free Pussy Riot!

Mittwoch, August 15th, 2012

Free Pussy Riot! #freepussyriot from Peaches on Vimeo.

Mal schauen, ob das auch wieder geDDoSed wird.

Force Attack 2012 in Stavenhagen #update#

Donnerstag, Juli 26th, 2012

Freunde des zünftigen Shitsstorms, Trolle und Prokastinateurinnen aller Länder! Wo geht heut im mecklenburgischen Interwebs die Party ab? Richtig! Thema des Tages ist das Force Attack und die Frage ob es tatsächlich über die Bühne gehen wird. Aufgebaut ist es; erklärt, dass es stattfinden soll wurde es. Der Bürgermeister von Stavenhagen sagt allerdings, dass der Veranstalter 10 000 Tacken Strafe zahlen soll, wenn er das durchzieht. Soweit zu den Ausgangsbedingungen. Das wahre Elend findet sich aber auf der offiziellen FB Seite zum Festival. Dort wird geschimpft, bessergewusst und nachgerechnet, dass es kracht. Sogar eine Gruppe zur Organisierung einer Sammelklage gibt es. Wahnsinn!

Lieber Punkrock, eine Frage noch…

Von der offiziellen FB Seite heißt es jetzt:

Good News!!!
Die privaten Soli-Party „Rettet das Force Attack!“ ist nun auch dank eurer Unterstützung behördlich genehmigt. Die Polizei lässt euch am Bahnhof Stavenhagen wieder aussteigen und ihr könnt auch problemlos anreisen.
Es gibt eine offiziellen Zeltplatz von einem Bauern 800 m entfernt, der kostet 5€.
Die ersten Bands sind schon da und feiern hier.

Gute Sache#2

Freitag, März 23rd, 2012

Die spannendste Band beim kommenden Riot In My Heart – Festival, wie ich finde.

X-Ray Spex – Oh! Bondages‘ Up Yours!

Dienstag, Dezember 6th, 2011

UK Riots und Grime

Freitag, August 19th, 2011

Auf dem Blog des englischen Verlages Verso findet man die ganze Zeit schon direkte Versuche die Riots im UK zu kontextualisieren, zu diskutieren und zu theoretisieren. Nun hat Tamar Shlaim einen Beitrag veröffentlicht in dem die Frage nach dem Sound des Aufstands gefragt wird. Während es in den 1980er Jahren Punk gewesen ist, so ist es heute Grime.


Grime as the new Punk, Lethal Bizzle – Pow (mehr …)

Der Mensch geht, der Wolf kommt #2

Mittwoch, März 2nd, 2011

Slime - Gewalt

Rot sehen

Mittwoch, Dezember 15th, 2010

24 Stunden Hardcore

Donnerstag, Dezember 2nd, 2010

Die Doku American Hardcore hat meine Perspektive auf Hardcorepunk ziemlich verändert, weil die sehr auf New-York fixiert gewesen ist. Der Film rollt die Geschichte dieser Musik und der dazugehörigen Kultur aber in ganzer Breite auf.

Auf der Seite zum Film gibt es auch eine Sammlung von fast 1000 MP3s aus dem Amerika der Reagan Ära. Nach dem ersten Klicken, hab ich die Liste mittelerweile zweimal gescannt und schon 21 Lieder gezogen. Ist wirklich alles dabei.

(via)

Ewig nicht mehr gehört…

Mittwoch, August 25th, 2010

(via Oire Szene)